RACING TEAM

RACING TEAM

Burkhard Heiser

Manager and Support for the

Nice'n Hard Racing Team

Riding Jetski since 1999

Nicole Heiser

Support and Racing for the

Nice'n Hard Racing Team

Riding Jetski since 1998

Nicole's Seite: https://nic76.jimdo.com/

 

Paul_Dueren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Paul_Berlin            

Paul Schaefer, #8

2014 starteten wir mit unserem Nice'n Hard Racing Team mit Paul Schaefer,als Fahrer für uns.Genau wie wir ist Paul ein leidenschaftlicher Jetski Fahrer mit viel Erfahrung, deshalb haben wir entschlossen ihn in unser Team zu holen und mit unserem Team Ski Kawasaki SXR800 beim ADAC Jetboot Cup an den Start zu gehen.

 

Er startete in der Ski Stock und Ski Open Klasse:

 

Brodenbach das erste Rennen nach langer Pause für Paul.Ein erfahrener Fahrer der schon viele Meisterschaften gewonnen hat und international unterwegs war, ob bei den World Finals in USA, wo er auch gebürtig herkommt,World Cup Thailand, viele Europameisterschaftsrennen, Deutsche Meisterschaften und auch bei Endurance Rennen.Er kennt alle Ecken auf der Welt,wo man Jetski-Rennen fährt!

 

Das erste Rennen und voll wieder im Element mit allen Emotionen!Der erste Wertungslauf in der Stockklasse auf Platz drei, sowie zweiter und dritter Wertungslauf auf Platz drei und Platz zwei, das bedeutet in Summe Platz drei in der Ski Stock am Wochenende.In der Ski Open nur im ersten Wertungslauf gestartet,somit letzter der Klasse.Nach einem kleinem Zusammenstoß im Rennen mit kleinen Blessuren, würden wir sagen gelungener Start ins Rennjahr 2014.

 

Da das Rennen in Lorch wegen niedrig Wasser ausgefallen ist, kommen wir zum nächsten Rennen nach Berlin.

 

In der Ski Stock Klasse schaffte Paul im ersten Wertungslauf Platz vier, zweiter Lauf auf Platz fünf und den dritten Lauf wieder Platz vier. Dies ergab in der Gesamtwertung einen dritten Platz. Ski Open erster Lauf fünfter,zweiter Lauf siebter, dritter Lauf achter mit einer Gesamtplatzierung auf sechs.

 

Das Rennen in Rendsburg war wie immer ohne Komplikationen und so konnte Paul in der Ski Stock im Lauf eins dritter, in Lauf zwei zweiter und in Lauf drei dritter werden. Gesamtwertung ist der dritte Platz in der Stock.In der Ski Open belegte er den sechsten Platz am Rennwochenende.

 

Das letzte Rennen fand in Düren statt. Nachdem wir noch ein paar Tests gemacht haben mit dem Jetski, hatte Paul noch ein paar Modifikationen am Jet vorgenommen, die leider im ersten Lauf etwas nach hinten losgegangen sind. Dank einer helfenden Hand Vorort konnten sie das Problem finden und beheben so das Paul es im zweiten Lauf auf den dritten Platz schaffte und in dem Dritten Lauf auf den zweiten Platz, macht in der Gesamtwertung leider nur den fünften Platz. SkiOpen war Platz sechs angesagt für den Gesamtpunktestand des Wochenendes.

 

Diese Rennsaison machte eine Platzierung auf Platz zwei des ADAC Jetboot Cup und somit Vizemeister der Klasse SKI STOCK 2014.In der SKI OPEN belegte Paul den vierten Platz. Wir sind super zufrieden, tolle Leistung!

 

Frank_Berlin

Frank_Dueren

Frank Wittling, #15

Wir sind sehr froh, das wir Frank Wittling für unser Nice 'n Hard Racing Team für 2015 gewinnen konnten, denn nach seinem Erfolg 2014 z.B. 2. Platz Runabout Veterans 35+ GP/Open bei der Europameisterschaft, Benelux Champion Runabout GP, Champion des ADAC Jetboot Cup und dem Start in Thailand, der leider aus technischen Gründen nicht auf's Podium geführt hat,was auf jeden Fall drin gewesen wäre. (Naja der Teufel liegt halt im Detail)

 

Soll es nun 2015 weiter gehen mit den spitzen Ergebnissen.

 

Die Saison beginnt in Brodenbach, Runabout Open: Frank gewinnt im ersten Wertungslauf. Den zweiten Wertungslauf kommt es zu einem Sturz, wegen einer Materialermüdung an der Nossel, er stürzt so unglücklich, das er das Rennen nicht fertig fahren kann und im dritten Wertungslauf nicht mehr an den Start geht.

 

Das zweite Rennen des ADAC Jetboot Cup startet in Lorch am Rhein. Ein Comeback für Frank? Nachdem er im Training schon wieder vom Defektteufel heimgesucht worden ist und er kein Gas mehr geben konnte und wieder die Nacht durch schrauben musste. Gewann er aber klar den ersten und zweiten Wertungslauf.Beim dritten Lauf, wollte er es spannend machen. Mit technischen Problemen, denn er konnte nur 80% Gas geben, schaffte er es aber dennoch auf den zweiten Platz und konnte am Rennwochenende mit dem ersten Platz sein Können zeigen.

 

Nächster Stopp war Berlin. Ein souveräner Sieg im ersten Wertungslauf, der kurz nach der Zieldurchfahrt einem wieder die Freude aus dem Gesicht jagte, da war er wieder, ein defekter Rennski. Trotz der stundenlangen Arbeit und Schrauberei, konnte der Fehler nicht behoben werden.Frank müsste sich einen Jet für die Rennen am Sonntag ausleihen, damit er noch genug Punkte für die Meisterschaft einfahren kann und natürlich auch für das Wochenende. Danke an Tim, der seinen Jet zur Verfügung gestellt hat und so Frank ermöglichte mit einem Stockski, in die Punkte zum ersten Platz der Runabout Open zu fahren.

 

Leider konnte Frank an den beiden letzten Rennen des ADAC Jetboot Cup aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen. Er wurde aber dritter der Meisterschaft, nicht auszumalen was passiert wäre, wenn er noch zu den letzten Rennen gestartet wäre.

 

Schade auch, das Frank leider nicht in Thailand starten kann, das wäre ein krönender Abschluss gewesen, für das Jahr 2015.

 

Wen man auch nicht vergessen darf, ist Paul Schaefer der letztes Jahr für uns Rennen gefahren ist und dieses Jahr Frank auf den Rennen perfekt unterstützt hat, ob als Schrauber, Support auf dem Rennplatz oder am Start als Halter.

 

Es war eine schöne Saison 2015! Danke das ihr unser Nice'n Hard Racing Team unterstützt habt, ihr seid super!! Schauen wir was 2016 alles los ist!!

 

 

Portait  

Andre Wend, #83

2013 konnte Andre Wend seinen Deutschen Meistertitel holen und musste ihn 2014 verteidigen und das mit Nice 'n Hard als Sponsor.

 

2014 startet Andre die Saison in Brodenbach und das mit einer sehr starken Erkältung. Er startet in der Runabout Stock Klasse und wird im ersten Lauf auch erster doch dann wir die Erkältung immer schlimmer, Fieber kommt dazu und es ist klar die Gesundheit geht vor , also nichts wie Heim ins Bett. Auf zum nächsten Rennen.

 

Dieses Jahr fand auch der Celsion Cup statt und Andre war natürlich mit am Start. Ein großes Starterfeld in der Runabout Stock Klasse war auch da.Super spannende Rennen und tolle Leute waren wieder Vorort. Nach so einem tollen Wochenende und vorallendingen erfolgreiches Wochenende Gewann Andre die Runabout Stock Klasse, Platz 1 super!

 

Berlin wir kommen. Runabout Stock:Nach den spannenden Duelle mit Burak an dem Wochenende konnte Andre alle drei Läufe für sich gewinnen und somit den Gesamtsieg in der Klasse einfahren.

 

In der Runabout Open ging Andre auch an den Start und konnte im ersten Lauf den fünften Platz belegen. Im zweiten Lauf gab es ein technisches Problem, das zu einem Ausfall geführt hat, also 0 Punkte.Dritter Lauf, als fünfter über die Ziellinie.Macht in Summe Platz fünf der Gesamtwertung.

 

Rendsburg fiel aus für Andre, also zum nächsten Rennen nach Düren:

 

In Düren brachte Andre seine Maschine zum kochen, deshalb auch nicht die volle Punktzahl. Runabout Stock und Runabout Open wurde er im ersten Lauf dritter, zweiter Lauf zweiter und dritter Lauf null Punkte und haben somit einen fünften Platz in beiden Klassen.

 

Das bedeutet ein Gesamtresultat des ADAC Jetboot Cup 2014 Runabout Stock dritter Platz und Runabout Open vierter Platz.Drücken wir die Daumen für 2015!

 

2015 Andre schwenkt um vom Sitzer auf einen Steher und fährt nun in der Ski Open Klasse mit.

 

Beginn ist dieses Jahr wieder in Brodenbach und man muß sagen Andre hat es sich nicht ganz einfach gemacht. Auch wenn er in den Anfängen mit Steher gestartet ist sieht man schon im ersten Rennen das wird nicht leicht dieses Jahr. Andre wird in Ski Open Gesamt vierter im ersten Rennen.Erster Lauf dritter, zweiter Lauf siebter und im dritten Lauf vierter.

 

Rennen Nummer zwei ist in Lorch am Rhein.Dritter Platz im ersten Lauf, neunter Platz in Lauf zwei und im letzten Lauf auf Platz drei.Leider war damit auch schon das Rennen 2015 fertig und hatte ein Endresultat von 2015 auf Platz sieben.